2. September 2022

Warum du deinen GĂ€sten WhatsApp Nachrichten senden solltest 💬

Warum du deinen GĂ€sten WhatsApp Nachrichten senden solltest 💬

Aus den Augen, aus dem Sinn ist ein Sprichwort, welches wahrer nicht sein kann.

Du verbringst einen atemberaubend schönen Abend mit deiner bezaubernden Frau bei deinem Lieblingsitaliener. 🍷

Doch sobald du wieder zu Hause angekommen bist, ĂŒbernimmt der Alltag rasch erneut die Kontrolle und der fantastische Abend wird plötzlich wieder vergessen.

Dein Restaurant gerĂ€t schneller in Vergessenheit, als das, kaufmĂ€nnisch betrachtet, gewĂŒnscht sein kann.

Willst du wirklich vergessen werden?

WhatsApp ist ein fantastisches Werkzeug, wenn es darum geht dich immer wieder in Erinnerung zu rufen und anstatt stĂ€ndig nach neuen GĂ€sten zu suchen, deine bestehenden GĂ€ste zu StammgĂ€sten zu machen. 🤝

Die Möglichkeit deine GĂ€ste direkt auf deren Handy zu erreichen war bis vor Kurzem noch gar nicht möglich. ❌

Erst seitdem Messengerdienste wie WhatsApp, Telegram, oder der Facebook Messenger die Herzen der Menschen im Sturm erobert haben, kann dieses Werkzeug erst wirklich effektiv eingesetzt werden.

95% haben einen der vorher genannten drei Messengern auf ihrem Handy installiert und was hier noch viel wichtiger ist, ist die Tatsache, dass diese Nachrichten auch gelesen werden, weil dort eben vor allem auch die private Kommunikation stattfindet.

Über WhatsApp kannst du:

✅ Erinnerung aussenden, wenn jemand einen Tisch reserviert hat, was die Zahl der Reservierungen, die dann doch nicht kommen, reduziert.

✅ Deinen GĂ€sten jede Woche dein WochenmenĂŒ zusenden und damit dafĂŒr sorgen, in Erinnerung zu bleiben.

✅ Deinen GĂ€sten zum Geburtstag, oder anderen AnlĂ€ssen gratulieren und damit dem Gast zu zeigen, dass du ihn wertschĂ€tzt.

✅ Deine GĂ€ste ĂŒber Events informieren und dadurch mehr Buchungen fĂŒr deine Veranstaltung erhalten.

Und vieles mehr.

WhatsApp eröffnet dir die Möglichkeit von deinen GÀsten, als Freund wahrgenommen zu werden und garantiert, dass du nicht vergessen wirst.

Lass uns doch darĂŒber reden!

Wie? Link zu WhatsApp in den Kommentaren.

>